TOP NEWS

Montag, 7. Januar 2013

[Rezension] Alterra - Im Reich Der Königin




Titel: Im Reich der Königin
Autor:  Maxime Chattam
Verlag: PAN
Originaltitel: Malronce
Seiten: 400
Buchreihe: Alterra / Autre Monde Band 2
ISBN: 978-3-426-28306-6
Erscheinungstermin: 20.08.2010




Der erste Satz
Der große Saal lag halb unter der Erde.

Inhalt
Als wäre die Flucht aus New York nicht schon aufregend und vor allem gefährlich genug gewesen, bricht die Gemeinschaft der Drei in ein neues Abenteuer auf. Dabei hätte das Leben auf der Carmichael-Insel ihnen weitestgehend Sicherheit und Zufriedenheit geboten.
Doch ein Steckbrief und ein immer näher rückender Feind, lassen Matt und seinen Freunden keine andere Wahl. Ihre Entscheidung ist gefallen. Zum Wohle aller begeben sie sich auf den Lange Weg in das Reich der Zyniks. Auf ihrem Weg finden sie sich vielen neuen Gefahren und gegenüber, doch auch Hilfe wo man sie am wenigsten erwartet wird ihnen zu Teil.

Cover
Band zwei dieser genialen Buchreihe ist diesmal in einem Blau auf schwarzem Grund gehalten. Die Silhouetten weisen, wie schon beim ersten Band, zahlreiche verweise zum Buchinhalt und passt somit wieder einmal wie angegossen. Einziges Manko (in meinen Augen), die Blauen Bestandteile des Covers sind dieses Mal komplett aus schimmernder Folie. Mir gefiel beim ersten Band der künstlich erzeugte Lichtkegel besser als die nun realen Lichtreflexe. Sieht man mal von diesem Punkt ab, so macht das Buch wieder richtig was her im Bücherregal ;)




Meine Meinung:
Nach einem kurzen Prolog, der einen kleinen Einblick in die  Seite der Zyniks gewährt, starten wir praktisch mitten in der Handlung. Wie sollte es auch anders sein, nach dem Cliffhanger des ersten Bandes.
Aber kurz zurück zum Prolog. Erst war ich verwundert, nicht mit Matt in den zweiten Band zu starten. Das Ganze hat allerdings eher die Wirkung (zumindest bei mir), dass mit noch mehr Interesse bei der Sache ist. Es ist quasi wie eine kleine Belohnung für den Leser das Buch gekauft zu haben, da ein wenig erklärt wird, warum die Zyniks so sind wie  sie sind.  Es wird zwar nicht explizit gesagt aber es ist rein logisch abzuleiten.

Aber zurück zur Gemeinschaft der Drei. Wie schon gesagt starten wir mitten auf der spannenden Reise ins Reich der Zyniks. Chattam scheut sich nicht diese so gefährlich wie nur möglich zu gestalten. Es wirkt vielleicht ab und an ein wenig to much, aber im
Grunde zeigt es nur, wie unwirtlich die Welt nach dem verheerendem Sturm geworden ist.

Die Protagonisten, waren ja schon im ersten Band gezwungen, schlagartig „erwachsen „ zu werden. Im vorliegenden Band nun, ist schön zu beobachten wie die lieb gewonnenen Hauptpersonen immer mehr reifen. Dennoch trieb es mich ab und an in den Wahnsinn, wie starrköpfig und impulsiv Matt handelte. Nicht selten bringt er dadurch die gesamte Expedition in Gefahr. Wenn er einfach mal auf andere, vorzugsweise Ambry, gehört hätte, wäre ihre Reise wohl um einiges angenehmer verlaufen. Nun gut, eben diese Charakterzüge von Matt machen ihn authentisch und liebenswert.

Im Reich der Königin ist mindestens genau so spannend wie Band 1, wenn nicht sogar noch spannender.  Der Spannungsbogen ist hier eigentlich kein Bogen sondern eine Konstante, die dauerhaft auf einem sehr hohen Level gehalten wird. Flucht, Gefangenschaft, „Entführung“, Jagt, Grauenerregende Feinde sowie unglaubliche und dunkle Geheimnisse, sind nur einige der Aspekte, derer sich Chattam bedient um eine ungemein aufregende Atmosphäre zu schaffen.

Als ich das Buch beendet hatte war ich wieder einmal von Maxime Chattams Kreativität begeistert. Nur gut, dass ich nicht auf den 3 Band warten musste um mich direkt in die sich zuspitzende Story zu stürzen. Ansonsten wäre ich wohl extrem betrübt gewesen, wieder einmal, in vollem Bewusstsein der Dinge die da noch kommen sollten, quasi in der Luft hängen gelassen zu werden.  Versteht mich nicht falsch, an sich ist es der geeignetste Punkt um den Schnitt zu Band 3 zu setzen, aber wie das eben so ist bei Buchreihen, ist man nie zufrieden, wenn man auf die Fortsetzung warten muss.
Kent ihr ja vermutlich alle J

Bewertung
5 von 5 Punkten


Der  Autor
Maxime Chattam wurde 1976 in Montigny-lès-Cormeilles geboren. Er studierte Literaturwissenschaften in Paris, war anschließend als Buchhändler tätig und begann nebenher zu schreiben. Seine Romane stehen regelmäßig auf den Bestsellerlisten. Mit den Alterra-Bänden "Die Gemeinschaft der Drei", "Im Reich der Königin" und "Der Krieg der Kinder" eroberte Maxime Chattam sich auch in Deutschland eine große Fangemeinde.


Kommentare:

  1. Diese Reihe steht auch in meinem Regal! Muss sie endlich mal lesen ;-) LG

    AntwortenLöschen
  2. Der erste Teil der Reihe steht hier auch noch rum & staubt ein , nach deiner Rezi wohl nicht mehr lange ... bin gespant :D Tolle Rezi !! Bin gleich mal Leserin geworden
    würde mich freuen wenn du mal bei mir vorbei schaust :DD *-* Wow Bücheruniversum

    LG Jenny

    AntwortenLöschen